Ort und Klima

Hausen vor der Höhe

Hausen v.d.H. ist ein Ortsteil der Gemeinde Schlangenbad im Rheingau-Taunus-Kreis. Es liegt auf einer Fläche von 601 ha im Untertaunus am Rande des Rheingaus, ca. 500 m über dem Meeresspiegel.

 

Hausen v.d.H. ist als ehemals anerkannter Luftkurort mit seinen ca. 850 Einwohnern ein beliebtes Ziel von Erholung suchenden Gästen. Das Feldflora-Reservat liegt am Ortsrand, Richtung Bärstadt – in Verlängerung der Finkenstraße. Der größte Teil des Weges ist asphaltiert, ansonsten Feldweg. Daher ist eine Anfahrt mit dem Auto leider nicht möglich! Es stehen zwei Parkplätze in Hausen, als Ausgangspunkt zum Wandern, zur Verfügung.

Der Volksmund im Taunus sagt: " Kemel, Hausen und Mappen sind die kalten Lappen! "

Klima und Wetter

Hausen als ehemals anerkannter Luftkurort in 500 m Höhe hat eine ganz besondere Beziehung zu Klima und Wetter. Viele Erholungssuchende kommen hierher, um die klare Höhenluft und das gesundheitsfördernde Reizklima des hohen Taunus zu genießen.

 

Da es bisher keine regelmäßigen Wetterbeobachtungen gab, beschloss der Kulturlandschaftsverein die Aufstellung einer eigenen Wetterstation. Am 15.04.2005 wurde die Wetterstation beim Dorfgemeinschaftshaus eingeweiht. Bis Ende 2005 lief der Probebetrieb; im März 2006 begann der Dauerbetrieb. Es handelte sich um eine automatische Digitalstation der Firma Feger, Traunstein. Lediglich Bewölkung und Schneehöhe müssen noch ohne Gerätehilfe (durch Hella Schwegmann) notiert werden.

 

Folgende Faktoren wurden an der Station gemessen: Lufttemperatur in 5 und 200 cm Höhe, Luftfeuchtigkeit, Sonnenstrahlung, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Niederschläge und Erdbodentemperaturen. Die Daten wurden nach ihrer Auswertung durch Wolfgang Ehmke nicht nur auf dieser Website gezeigt, sondern auch an den Verband deutschsprachiger Amateurmeteorologen (VdA) weitergeleitet, der sie in seinem monatlichen Witterungsbericht in Druckform und im Internet veröffentlichte siehe www.vda-klima.de. Die Daten wurden bis 2011 monatlich aktualisiert.